Jahr 2011, Eine kleine Nachtmusik

INFO

Mitwirkung beim Festakt zum 25-jährigen Bestehen der Stadthalle Grafing. – Eine kleine NACHTmuisk in der Stadthalle Grafing. – Weihnachtslieder auf dem Grafinger Christkindelmarkt. – Probenwoche in Burghausen

PROGRAMM

PLAKAT

Jahr 2010, Liebe, Lust und Leidenschaft

INFO

Liebe Lust und Leidenschaft in Stadthalle Grafing (das Grafinger Jugendorchester mit liebestoller Orchestermusik)

PROGRAMM

PLAKAT

Jahr 2009, KK Filmmusik

INFO

Liebe Lust und Leidenschaft in Stadthalle Grafing (das Grafinger Jugendorchester mit liebestoller Orchestermusik)

PLAKAT

Jahr 2008, (G)Audi Max

INFO

Liebe Lust und Leidenschaft in Stadthalle Grafing (das Grafinger Jugendorchester mit liebestoller Orchestermusik)

PROGRAMM

PLAKAT

PRESSE

Jahr 2007, Kaleidoskop

INFO

Liebe Lust und Leidenschaft in Stadthalle Grafing (das Grafinger Jugendorchester mit liebestoller Orchestermusik)

Jahr 2006, Nussknacker

INFO

Feuerwerksmusik von G.F.Händel und Nussknacker Suite von P.I. Tschaikowsky in der Stadthalle Grafing. Gymnasium Grafing wird alleiniger Träger und Hedwig Gruber alleinige Leiterin des Grafinger Jugendorchesters

PROGRAMM

PLAKAT

PRESSE

Jahr 2005, Bilder einer Ausstellung

INFO

Bilder einer Ausstellung von M. Moussorgsky zusammen mit dem Posaunenchor Ebersberg (Philipp Hasselt) im Stadtsaal Ebersberg

PROGRAMM

PLAKAT

PRESSE

Jahr 2004, Weinachtskonzert

INFO

Gastspiel auf der BuGa Burghausen (Karneval der Tiere)
-Weihnachtsgeschichte von C.Orff und Christnacht von J.Haas mit den Glonner Chorkinder (Thomas Pfeifer), dem Blockflötenensemble (Gudrun Henneberger) und der Orff-Gruppe (Elisabeth SChad) der Musikschule Grafing in der Stadtpfarrkirche Grafing. Andrea Irmer unterstützt kurzzeitig die Streicherproben.

PROGRAMM

PLAKAT

PRESSE

Jahr 2003 Karneval der Tiere

INFO

Offizielle Fusion des Orchesters des Gymansium Grafing und der Musikschule Grafing.

PROGRAMM

PLAKAT

PRESSE

Jahr 2002 Schulkonzert

INFO

Zusammenlegung und gemeinsame Trägerschaft der Orchester des Gymnasiums Grafing (Hedwig Gruber) und der Musikschule Grafing (Andreas Fischer)